• Besuchen Sie unsere Webinare!Kostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
Besuchen Sie unsere Webinare!1 Webinar2 Webinar3 Webinar4 Webinar5 Webinar6

ZVEI-Kennzahlensystem

Das ZVEI-Kennzahlensystem ist ein vom Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie entwickeltes branchenneutrales Kennzahlensystem. Es ist ein Instrument zur analytischen Betriebsbeurteilung, zur Ermittlung der Effizienz eines Unternehmens (Controlling) und somit ein Informationssystem zum Zweck der Unternehmenssteuerung. Das ZVEI-Kennzahlensystem wurde 1989 (1970) auf Basis des Du-Pont-Schemas entwickelt und beinhaltet 88 Haupt- und 122 Hilfskennzahlen. Obwohl das Kennzahlensystem von einem Industrieverband entwickelt wurde, wird es von Unternehmen unterschiedlichster Wirtschaftszweige mit großem Erfolg eingesetzt und ist von allen in Deutschland eingesetzten Kennzahlensystemen am weitesten verbreitet.


Funktion

Die wichtigsten Informationsquellen des Kennzahlsystems sind die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung. Das ZVEI-Kennzahlsystem verwendet zwei Analysestufen, die Wachstums- und die Strukturanalyse. Es verfolgt sowohl die Liquidität als auch die Rentabilität und kann als Weiterentwicklung des DuPont-Kennzahlensystems angesehen werden. Im Gegensatz zum DuPont Kennzahlsystem steht bei dem ZVEI-Kennzahlsystem jedoch nicht die Gesamtkapitalrentabilität sondern die Eigenkapitalrentabilität im Vordergrund.


Wachstumsanalyse

Die Wachstumsanalyse gibt vor dem Beginn der eigentlichen Analyse (Strukturanalyse) einen ungefähren Überblick über das betriebliche Geschehen, die bisherige Entwicklung und die künftigen Erwartungen (Geschäftsvolumen, Personal, Erfolg). Sie besteht aus den Analysegruppen: Vertrieb, Ergebnis, Kapitalbindung, Wertschöpfung, Beschäftigung. Anhand absoluter Zahlen verdeutlicht die Wachstumsanalyse die Entwicklung zu den Vorperioden.


Strukturanalyse

Die Strukturanalyse geht von der Spitzenkennzahl der Eigenkapitalrentabilität aus und betrachtet die Unternehmenseffizienz differenziert durch die Rentabilität, Ergebnisbildung, Kapitalstruktur und Kapitalbildung mittels der Bilanz-Kennziffern bzw. der Ertragskraft- und Risiko-Kennzahlen. Die Strukturanalyse ist ähnlich aufgebaut wie das DuPont Kennzahlensystem. Die Eigenkapitalrentabilität wird durch Return on Investment (ROI) und Eigenkapitalanteil erklärt.

 

Aus den absoluten Zahlen (Bestandsgrößen, Bewegungsgrößen) werden vier (Verhältnis-) Kennzahlen gewonnen, die zeitraumbezogenen Ertragskräfte (Ertragskraftkennzahl) und die zeitpunktbezogenen Risiken (Risikokennzahl):

  • Ertragskraft-Kennzahl Typ A: Bewegungsgröße/Bewegungsgröße (z. B. Umsatzrentabilität = Gewinn/Umsatz); Analyse der Ergebnisbildung
  • Ertragskraft-Kennzahl Typ B: Bewegungsgröße/Bestandsgröße (z. B. ROI = Gewinn/Kapital); Analyse der Rentabilität des Unternehmens
  • Risiko-Kennzahl Typ A: Bestandsgröße/Bestandsgröße (z. B. Eigenkapitalanteil = Eigenkapital/Gesamtkapital); Analyse der Kapitalstruktur
  • Risiko-Kennzahl Typ B: Bestandsgröße/Bewegungsgröße (z. B. Ausreichender Bestand = Kapitalbindung/Zeit); Analyse der Kapitalbindung

Die Unübersichtlichkeit der Kennzahlen wirkt sich beim ZVEI-Kennzahlensystem nachteilig aus.


Literatur

  • ZVEI, Betriebswirtschaftlicher Ausschuss: ''ZVEI-Kennzahlensystem : ein Instrument zur Unternehmenssteuerung'', 4. Aufl., Sachon, Frankfurt am Main 1989, ISBN 3-920819-77-2
  • W. Gladen: ''Kennzahlen- und Berichtssysteme'', Gabler Lehrbuch, Wiesbaden 2003, ISBN 3-409-21828-9
  • F. Witt: ''Controlling Lexikon'', DTV-Beck, 2002, ISBN 3-406-46843-8

10/18/12

Videobeiträge

...mehr Videos

KREFO.tv Standpunkte

KREFO.tv Report

  • Suchergebnis

    Leider konnten keine Einträge gefunden werden.

03/24/11

Aktuelle Veranstaltungen

Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte verkauft
und auch nicht unsachgemäß verwendet werden.

News zum "Pixelio-Fall"

Die Neuigkeiten zu dem gegen uns erlassenen Urteils des Landgerichts Köln 14 O 427/13…Mehr

03/15/11

Folgen sie uns auf ...

Folgt uns auf FacebookFolgt uns auf TwitterAbboniert unseren RSS-Feed

Dargestellte Logos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. krefo.de übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB an. ©2011 krefo.de - Alle Rechte vorbehalten.
powered by iware