• Besuchen Sie unsere Webinare!Kostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
Besuchen Sie unsere Webinare!1 Webinar2 Webinar3 Webinar4 Webinar5 Webinar6

Der Bundeskongresses 2014 "Credit Management 2.0"29.10.2014

Zum nunmehr 11. Mal trafen sich unter der Flagge des BvCM rund 500 Credit Manager sowie Dienstleister aus den Bereichen Credit- und Forderungsmanagement zu Diskussionen, Vorträgen und Workshops

Jan Schneider-Maessen, BvCM-Vorstandsvorsitzender, freute sich über den großen Zuspruch: "Der Bundeskongress hat sich als jährliches Highlight im deutschen Credit Management etabliert." Er verwies auf die um 15 Prozent gestiegene Mitgliederzahl und sagte, dies sei Ansporn, das Credit Management weiterzuentwickeln und als selbstverständlichen Bestandteil der deutschen Unternehmenslandschaft zu etablieren.

An beiden Veranstaltungstagen in Bremen reichte die Bandbreite der Themen vom Liquiditätsmanagement bis hin zu Fragen der Datenqualität im Firmenkundengeschäft. In den zahlreichen Vorträgen und Workshops kristallisierten sich überaus interessante Einschätzungen heraus, unter anderem die zunehmende Konzentration von unternehmensrelevanten Aufgaben (aus der Financial Supply Chain) im Credit Management.

Ein Vortragsredner konstatierte unter breiter Zustimmung, "häufig ist ein gutes Credit Management die Ursache dafür, dass Unternehmen finanziell gut dastehen", ähnlich positiv wurde ein internationaler Praxisvortrag mit dem Thema "Hunt for Cash" angenommen.

Vor diesem anspruchsvollen Hintergrund wurden die Informationsangebote des Meerbuscher IT-Spezialisten für intelligentes Prozess- und Forderungsmanagement im Rahmen zahlreicher Gespräche und Präsentationen sehr gut angenommen. Der in vielen Unternehmen gewünschte modulare Ansatz im Aufbau einer IT-Unterstützung für den Credit Manager überzeugt. Eine Vielzahl von nachfolgenden Gesprächsterminen demonstriert die breite Akzeptanz der vorgestellten Lösungsansätze.

Erstmals wurden auch im Rahmen einer von ABIT durchgeführten Präsenz-Umfrage unter den anwesenden Praktikern weitere Trends und Präferenzen im Credit Management aufgenommen. Die Erwartung der Anwendergruppe wird ABIT auch verstärkt beim weiteren Ausbau der Softwarelösung berücksichtigen. Im Kontext der Kurzumfrage wird auch der Wunsch an Unternehmen und Wirtschaft gerichtet, den Stellenwert des Credit Managements stärker zu würdigen.

Für 2015 plant ABIT im Rahmen des kommenden Bundeskongresses eine Fortsetzung der Praktiker-Befragung.

Über die ABIT GmbH

A bit better - Seit annähernd 30 Jahren verbindet die ABIT GmbH Wissen, Leistung und Fortschritt in ihren Produkten und Services für das Kredit- und Forderungsmanagement. Auf der Grundlage exzellenten Fachwissens und der Verwendung einer modernen Softwarearchitektur hat ABIT im Rahmen erfolgreicher Integrations- und Entwicklungsprojekte ein unverkennbares Profil entwickelt.

Kontakt

Miriam Bußmann, Leiterin Unternehmenskommunikation
ABIT GmbH
Robert-Bosch-Str. 1
D-40668 Meerbusch
Tel.: +49 (2150) 9153-208
Fax: +49 (2150) 9153-299
E-Mail: vertrieb@abit.de
Web: www.abit.de

Bild: Bundesverband Credit Management e.V.

Russlandkrise: Atradius sieht Risiken für deutsche Exporteure

23.09.2014
Kreditversicherer Atradius sieht Risiken für deutsche Exporteure durch Russlandkrise. ... mehr

Verjährung von Forderungen: Prosit Neujahr – auf Ihre Kosten?

09.10.2014
Als Lieferant von Waren oder Dienstleistungen sind Sie darauf angewiesen, dass Ihre Kunden ihre Rechnungen pünktlich und vollständig bezahlen. Besonders ärgerlich ist es dann, wenn säumige Kunden bei älteren unbezahlten Forderungen sich auf deren Verjährung berufen und deshalb endgültig die Zahlung verweigern. ... mehr

SOPLEX Branchen-Suite für das Forderungsmanagement mit SAP® IS-U

24.09.2014
SOPLEX bietet eine umfassende Branchenlösung für Unternehmen der Versorgungswirtschaft an: Die SOPLEX Forderungsmanagement-Suite für SAP® IS-U. ... mehr

Globale Benchmarking-Studie Kredit- und Forderungsmanagement

30.09.2014
Die größten kurzfristigen Vermögenswerte in den meisten Bilanzen sind die Forderungen. Um zu verstehen, wie Unternehmen diesen Vermögenswert optimieren, hat SunGard eine globale Benchmarking-Studie zu Kredit- und Forderungsmanagement durchgeführt. ... mehr

Wirtschaftsauskünfte effektiv einholen und verwalten mit Creditsafe Connect in SAP®

03.10.2014
SOPLEX-Experten stellen in kostenlosen und unverbindlichen Webinaren die Lösung für ein modernes Management von Wirtschaftsauskünften in SAP® vor. ... mehr

10/18/12

Videobeiträge

...mehr Videos

KREFO.tv Standpunkte

KREFO.tv Report

03/24/11

Aktuelle Veranstaltungen

Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte verkauft
und auch nicht unsachgemäß verwendet werden.

News zum "Pixelio-Fall"

Die Neuigkeiten zu dem gegen uns erlassenen Urteils des Landgerichts Köln 14 O 427/13…Mehr

03/15/11

Folgen sie uns auf ...

Folgt uns auf FacebookFolgt uns auf TwitterAbboniert unseren RSS-Feed

Dargestellte Logos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. krefo.de übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB an. ©2011 krefo.de - Alle Rechte vorbehalten.
powered by iware