• Besuchen Sie unsere Webinare!Kostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
  • WebinarKostenfrei und unverbindlich!
Besuchen Sie unsere Webinare!1 Webinar2 Webinar3 Webinar4 Webinar5 Webinar6

FinTech-Startup Smacc erhält 1,75 Mio. Euro20.04.2017

FinTech-Startup Smacc erhält 1,75 Mio. Euro Forschungsgelder zur Entwicklung künstlicher Intelligenz im Finanzwesen

  • Smacc forciert Technologieführerschaft
  • Übernahme des Machine-Learning-Spezialisten Disdar
  • Download: Report zum Status von KI-Anwendungen in Unternehmensfinanzen bietet umfangreiches Hintergrundwissen

Die Smacc GmbH, Anbieter intelligenter Software zur Automatisierung betriebsinterner Finanzprozesse, hat von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Forschungsgelder in Höhe von 1,75 Millionen Euro erhalten. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union. Smacc wird sie nutzen, um seine Forschung und Entwicklung zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Finanzwesen von kleinen und mittleren Unternehmen noch stärker voranzutreiben.

Der enorme Effizienzgewinn, den Smaccs KI-basierte Software für Unternehmen und die Wirtschaft als Ganzes bietet, hat die ILB überzeugt: Mittelständische Unternehmer erhalten einen Echtzeit- Überblick über ihre Finanzen und können so Entscheidungen schnell und fundiert treffen. Da Buchhalter keine Belege mehr sortieren und kontieren müssen, werden ca. 80 Prozent ihrer Arbeitszeit für wertschöpfendere Tätigkeiten frei, wie Abschlussarbeiten, die Erstellung von Reports und Planungs- und Controllingtätigkeiten.

„Diese Förderung ist ein toller Beleg für die Innovationskraft von Smacc und dem Standort Brandenburg“, sagt Janosch Novak, Mitgründer und Geschäftsführer von Smacc. „Wir können damit weitere Spitzenkräfte ins Unternehmen holen und unsere Technologieführerschaft im Bereich künstlicher Intelligenz zur Prozessautomatisierung im Finanzwesen weiter ausbauen.“

Heute automatische Kontierung, morgen Prognosen zur Geschäftsentwicklung

Mittelfristig will Smacc nicht nur Finanzprozesse wie die laufende Buchführung automatisieren, sondern seine Lösung so intelligent machen, dass sie aus vorliegenden Unternehmensdaten Prognosen über die zukünftige Geschäftsentwicklung selbständig ableiten kann. Unternehmer erhalten dann frühzeitig Hinweise zu finanziellen Entwicklungen und können sofort darauf reagieren.

„Unser Ziel ist kein geringeres, als das Finanzwesen in kleinen und mittleren Unternehmen für immer zu verändern. Smacc bringt endlich einen hohen Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad in diesen Firmenbereich“, sagt Uli Erxleben, Mitgründer und Geschäftsführer von Smacc.

Smacc übernimmt Disdar

Smacc hat alle materiellen und immateriallen IT-Assets sowie das Kernentwicklerteam des Unternehmens Disdar übernommen, das auf den Bereich Deep Learning unter Einsatz von neuronalen Netzen spezialisiert ist. Mit der Übernahme gewinnt Smacc vorrangig einige der besten Köpfe und erfahrensten Entwickler im Bereich künstlicher Intelligenz für sich. Zudem ist die Technologie von Disdar eine ideale Ergänzung für Smaccs selbstentwickelte Software zum Auslesen und Interpretieren von Daten aus Rechnungen und Belegen.

19-seitiger Report: „Bessere Finanzprozesse dank künstlicher Intelligenz“

Finanzielle Transparenz ist für alle Unternehmen von außerordentlicher Wichtigkeit. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland haben noch Verbesserungspotenziale. Eine Studie der Universität Mannheim belegt, dass 75 Prozent der Insolvenzen hierzulande auf mangelnden Überblick über die Unternehmensfinanzen zurückzuführen sind. Ein KI-unterstütztes Finanzwesen schafft hier Abhilfe. Wie es genau funktioniert, wie künstliche Intelligenz heute schon eingesetzt wird und was damit in naher Zukunft alles möglich sein wird, beschreibt das Whitepaper von Smacc.

Der Report steht unter folgendem Link zum Download bereit: https://www.smacc.io/downloads/finanzwesen-mit-kuenstlicher-intelligenz.pdf

Über Smacc

Smacc bietet innovative Software und Services, die sich Methoden der künstlichen Intelligenz wie Machine Learning zunutze machen, um Finanzprozesse in Unternehmen zu automatisieren und Unternehmen dadurch Transparenz in Echtzeit sowie Prognosen über künftige finanzielle Entwicklungen zu bieten. Schon heute erreichen Kunden von Smacc einen Automatisierungsgrad von 80 Prozent in ihrer laufenden Buchhaltung und damit verbundenen Finanzprozessen – Tendenz steigend. Die Smacc GmbH wurde 2015 von Dr. Ulrich Erxleben, Janosch Novak und Stefan Korsch in Potsdam gegründet. Das Unternehmen beschäftigt über 50 Mitarbeiter und betreut Hunderte von Unternehmen mit 1 bis 1.000 Angestellten. Im Juni 2016 schloss Smacc eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 3,5 Millionen Euro ab. Weitere Informationen: www.smacc.io

Über EFRE

Für den Zeitraum 2014 bis 2020 werden dem Land Brandenburg 845,6 Millionen Euro aus dem EFRE von der Europäischen Union zur Verfügung gestellt. Die europäische Förderung soll dazu beitragen, tragfähige Wirtschaftsstrukturen in Brandenburg zu schaffen und die Region international noch wettbewerbsfähiger zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter www.efre.brandenburg.de

Kontakt

Marietta Dräger
Agentur Frische Fische
Schlesische Str. 28
10997 Berlin
Tel: +49 (0)30 62901173
E-Mail: mad@frische-fische.com

Bild: RainerSturm / pixelio.de

Atradius baut Online-Service für Credit Manager aus

11.08.2016
Der weltweit tätige Kreditversicherer Atradius baut seinen Service für Forderungs- und Risikomanager weiter aus und hat dem kostenlosen Analyse-Tool „Atradius Insights“ neue Funktionen hinzugefügt. ... mehr

Inkassobriefe prüfen, bevor man zahlt

16.08.2016
Verbraucher sollten Mahnbriefe von Inkassounternehmen immer genau prüfen, bevor sie sie bezahlen. Darauf weist jetzt der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU), Berlin, hin. ... mehr

Atradius erwirbt 25 Prozent Anteile an CGIC

15.09.2016
Mutual & Federal hat ein Angebot von Atradius N.V. über eine strategische Beteiligung von 25 Prozent am Aktienkapital von CGIC angenommen. ... mehr

SOPLEX und Deutsche Post schließen Partnerschaft

27.09.2016
Inhalt dieser Kooperation ist die Entwicklung einer Software, die den Anwendern ohne Medienbrüche einen papierlosen Versand von Korrespondenzen und Dokumenten aus SAP ermöglicht. ... mehr

Atradius übernimmt Graydon

29.09.2016
Atradius übernimmt Graydon und stärkt damit sein Angebot an Inkasso- und Informationsdienstleistungen. Die Unternehmen haben das gemeinsame Ziel, Informationen und Technologien weiterzuentwickeln ... mehr

10/18/12

Videobeiträge

...mehr Videos

KREFO.tv Standpunkte

KREFO.tv Report

Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte verkauft
und auch nicht unsachgemäß verwendet werden.

News zum "Pixelio-Fall"

Die Neuigkeiten zu dem gegen uns erlassenen Urteils des Landgerichts Köln 14 O 427/13…Mehr

03/15/11

Folgen sie uns auf ...

Folgt uns auf FacebookFolgt uns auf TwitterAbboniert unseren RSS-Feed

Dargestellte Logos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. krefo.de übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB an. ©2011 krefo.de - Alle Rechte vorbehalten.
powered by iware